Aufrufe
vor 3 Jahren

Baude Produktkatalog

  • Text
  • Kabel
  • Cables
  • Outer
  • Conductor
  • Flexible
  • Semoflex
  • Sheath
  • Technical
  • Cores
  • Diameter
  • Insulation
Der Baude Katalog 2019 bietet Einblick in das aktuelle Produktsortiment. Sie können unseren Kabel und Leitungen Katalog bequem und einfach auf sämtlichen Geräten online ansehen. Egal ob am festen Arbeitsplatz-Computer, bequem auf dem Sofa mit Tablet oder mobil mit dem Smartphone. Sie möchten in aller Ruhe unseren aktuellen Katalog durchblättern? Sehr gern senden wir Ihnen unseren aktuellen Produktkatalog oder unser Prospekt für Spiral- und/oder Spezialkabel gratis und bequem per Post zu.

Runde

Runde Aufzugsteuerleitungen Round lift control cables Montagerichtlinien • Leitungstrommeln mit Transporthilfsmitteln zum Einsatzort bringen, nur im Sonderfall rollen • Bewegungsrichtung immer entgegengesetzt der Abwickelrichtung der Leitungen • Lagerung der Leitungstrommeln nur stehend, im Freien nicht ohne Abdeckung • Leitungstrommeln beim Abwickeln nicht zu stark abbremsen • Biegerichtung gleich Wickelrichtung der Trommel bzw. des Ringes • Abbinden der Ringe mit min. 15 mm breiten Textilbändern oder gleichwertigem Material (ggf. PVC-Band) • Leitungsringe während des Transportes und auf der Baustelle vor Deformationen schützen und flach lagern • Leitungen radial vom Ring abziehen oder von der Trommel direkt in die Anlage abrollen, nicht S-förmig oder in eine andere Ebene vorher umlenken. Nicht über den Boden schleifen • Leitungsmontagen nicht bei Temperaturen unter - 15 °C vornehmen • Befestigung der Leitungen mit großflächigen Klemmen – Klemmlänge min. 100 mm, z. B.: HRKA-0 für eine Leitung HKYSTY 12 x 1 mm 2 o. HKYSTY 18 x 1 mm 2 HRKA-1 für eine Leitung HKYSTY 24 x 1 mm 2 • Kombinationsmöglichkeiten der Leitungsaufhängungen: Schachtkopf – Fahrkorb Schachtkopf – (Schachtmitte) – Fahrkorb • Bei größeren Hanghöhen und zur leichteren Laufkorrektur der Leitungen in der Schachtmitte zwei Klemmen im Abstand bis zu 2m verwenden. Falls notwendig, wird die untere Klemme gelöst • Volle Unterfütterung der Keilklemme • Tragelemente der Leitungen im Klemmkasten separat befestigen oder die Leitungen oberhalb der Klemme über die abgerundete Kante umlenken Leitung im Einsatz • Bei paralleler Verlegung nach Möglichkeit Leitungen mit gleicher Aderzahl und gleichem Querschnitt einsetzen. • Leitungen 12 Stunden lang frei hängen- und ausdrehen lassen. • Leitungen lotrecht und parallel zueinander aufhängen und einzeln befestigen. • Ablaufflächen rechtwinklig zur Biegeebene der Leitungen anordnen. • Glatte Ablaufflächen im Bewegungsbereich der Leitungen gewährleisten. • Abstand der Aufhängepunkte: Schachtwand bis Fahrkorbbefestigung ca. 400–800 mm gleich größter natürlicher Biegedurchmesser, der sich bei voller Beschleunigung bzw. Fahrgeschwindigkeit einstellt. Abrollen an der Schachtwand oder unerwünschtes Ausscheren sind die Folge von zu klein bzw. zu groß gewählter Schlaufendurchmesser. • Gleiche Schlaufentiefe der Leitungen untereinander. • Seitlicher Abstand der Leitungen zur Schachtwand, Türen, Gegengewicht, Fahrkorb etc. mindestens 150 mm. • Abstand zwischen Schlaufenpunkt und Schachtgrubensohle mindestens 0,5 m. • Leitungen nicht im beweglichen Teil zusammenbinden. • Nach Inbetriebnahme des Aufzuges, Lauf der Leitungen überprüfen und ggf. korrigieren. ➔ Technische Änderungen vorbehalten. Installation instructions • Move cable with suitable lifting equipment to place of installation, the cable should not be rolled, only in exceptional circumstances • Moving direction into the opposite direction of de-reeling direction of the cable • Cable drums should be stored vertically, the drums should be covered if stocked outdoors • Do not stop the drum suddenly when de-reeling • Bending direction corresponds to roll direction of drum / coil • Serving the coils should be effected by 15 mm (minimum) width textile tapes or similar material (eventually PVC tapes) • Protect cable against deformation during transportation and on construction sites, stock flat • Cables should be pulled down radial from the coil or from the drum directly to the installation, do not turn around in S-form or at another level, do not drag along the ground • Installation of the cable should not be carried out if temperatures are lower than - 15 °C • Fixing of the cable with large clamps – length of the clamp 100 mm minimum, e.g.: HRKA-0 for a cable HKYSTY 12 x 1 mm 2 or HKYSTY 18 x 1 mm 2 HRKA-1 for a cable HKYSTY 24 x 1 mm 2 • Combined possibilities of cable suspension: Shaft-head – moving basket Shaft-head – (centre of shaft) – moving basket • It is recommendable to use two clamps in distance of 2 meters for maximum in case of higher slope altitude and further to facilitate the moveable correction of cables. If necessary, the lower clamp should be unscrewed • The cable outer diameter has to be adapted to the clamping area • The supporting structure of the cables should be fixed separately into the terminal box or the cables should be turned above the clamp and then turned over the rounded edge Cable in use • In case of parallel installation it is recommended to use a cable with equal number of cores as well as equal cross section • Cables should be freely suspended and should be turned off during 12 hours • Cables should be suspended perpendicular as well as parallel and furthermore they must be individually fixed • The exit areas should be arranged right angles to the bending area of cable • Polished discharging areas have to be guaranteed in the area of movement of cables • Distance of suspension points: Hoisting wall up to mounting of driving basket approx. 400–800 mm is the highest naturally bending diameter. In case of high acceleration or speed, the bending diameter is adjusted Roll off against the hoisting wall or undesired veer can be caused if the loop diameters are too big or too small !!! • Mutually similar loop of cables • Lateral distance of cables against hoisting wall, doors, counterbalance, driving basket etc. at least 150 mm • Distance between loop point and shaft floor should be at least 0,5 meter • Do not bind the cables together • After the installation of lift, the movement of cables should be checked and if necessary the movement should be modified Begriffsdefinition Definition of terms obere Haltestelle Upper stopping place untere Haltestelle Lower stopping place 178 Subject to technical changes without notification. Subject to technical changes without notification. 179 Förderhöhe Conveying height ➔ Technische Änderungen vorbehalten. Steuerung Control Festpunkt im Schachtkopf Fixed point in shaft head Festlänge (statisch) Fixed length (static) Festpunkt in der Schachtmitte Fixed point in the centre of shaft freie Hanghöhe (dynamisch) Free suspended height (dynamic)