Aufrufe
vor 3 Jahren

Baude Produktkatalog

  • Text
  • Kabel
  • Cables
  • Outer
  • Conductor
  • Flexible
  • Semoflex
  • Sheath
  • Technical
  • Cores
  • Diameter
  • Insulation
Der Baude Katalog 2019 bietet Einblick in das aktuelle Produktsortiment. Sie können unseren Kabel und Leitungen Katalog bequem und einfach auf sämtlichen Geräten online ansehen. Egal ob am festen Arbeitsplatz-Computer, bequem auf dem Sofa mit Tablet oder mobil mit dem Smartphone. Sie möchten in aller Ruhe unseren aktuellen Katalog durchblättern? Sehr gern senden wir Ihnen unseren aktuellen Produktkatalog oder unser Prospekt für Spiral- und/oder Spezialkabel gratis und bequem per Post zu.

Semoflex ® Baulift-W

Semoflex ® Baulift-W Spezial Einsatz im Kabelwagen for cable trolley applications Durchmesser der Umlenkrolle bei U-förmiger Umlenkung Diameter of the deflection sheave in the case of a U-formed deviation Mindest-Abstände der Andruckrollen im Kabelwagen zum Mittelpunkt der Umlenkrolle Minimum distances in the trolley from the first pressure roller to the midpoint of the deflection sheave • Die Liefertrommel muss möglichst mit Hilfsmittel bis an den Einsatzort gefahren werden. • Das Rollen der Liefertrommel sollte möglichst vermieden werden. • Abwickeln der Leitung nur von drehbar gelagerten Trommeln und nur von oben vornehmen. • The delivered drum should be moved with service equipment to the place of application • The delivered drum should not been rolled • The cable should be uncoiled by rotary stocked drums and should be carried out from top only • Leitungstrommel beim Abwickeln nicht zu stark abbremsen. • Do not stop the drum too hard by de-reeling Umlenkung U-förmig U-formed deviation • Die Leitung muss dabei gestreckt geführt werden, darf weder in eine andere Richtung umgelenkt oder über Kanten gezogen werden. • Thereby the cable should be guided streched, do not turn round in another direction and the cable should not slided over edges Darstellung Kabelwagen Version A Description cable trolley version A ➔ Sonderkonstruktionen bedürfen der Rücksprache. Abweichungen von den Montagerichtlinien gehen zu Lasten der Standzeit der Leitungen. In case of special cable constructions please consult us. Divergences from the mounting instructions impact the service life of the cables. Beispielrechnung für Abstände im Kabelwagen Example of calculation for distances in the cable trolley Darstellung Kabelwagen Version B Description cable trolley version B Kabel- Durchmesser Abstand Abstand vom Leitungsaustritt an Abstand durchmesser Umlenkrolle Leitung = X Umlenkrolle bis 1. Andruckrolle = Y Cable Diameter of the Distance Distance f. the cable exit at the defec- Distance diameter deflection sheave cable = X tion sheave to the 1. pressure roller = Y mm ca. mm in Prozent ca. mm percent % Version A 31 500 0 Version B 31 600 450 25 % 15 x LD 450 300 50 % 25 x LD 750 150 75 % 35 x LD 1.050 115 80 % 45 x LD 1.400 • Die Leitung muss drallfrei aufgelegt werden. Am Einspeisepunkt ist darauf zu achten, dass auch hier drallfrei angeschlossen wird. • Beim Auflegen der Leitung nicht S-förmig oder in eine andere Ebene umlenken. • Leitungsmontagen nicht bei Temperaturen unter - 25 °C ausführen. Leitung im Einsatz • Der Durchmesser der Umlenkrolle sollte 15 x LD für die Version A und 20 x LD bei Ausführung nach Version B nicht unterschreiten. • Leitungsdurchmesserangaben sind den technischen Lieferbedingungen (Katalog) zu entnehmen. • Bei einer notwendigen S-förmigen Umlenkung ist ein Mindestabstand zwischen den Umlenkpunkten entsprechend Darstellung nach Version B einzuhalten. • Die Lauffläche der Umlenkrolle sollte als Kehle mit einem entsprechenden Radius ausgebildet sein. • Der Radius sollte 25 % größer als der Leitungsdurchmesser der verwendeten Leitung sein. Beispiel: Leitungsdurchmesser: 33 mm Radius: 33 : 2 = 16,5 mm Radius der Kehle: 16,5 + 4,1 (25 % von 16,5) = 21 mm • Ein Spiel der Umlenk- und Führungsrollen von ca. 5–10 mm sollte gewährleistet sein. • Ein Einklemmen oder eine Verformung der Leitung in der Führungsrolle ist zu verhindern. • The cable has to be installed twist-free. You should pay attention to the feeding point where the cable also should be connected twist-free • During the installation do not turn round the cable in S-form or at another level • The mounting of cable should not been done at temperatures lower than - 25 °C Cable in use • The diameter of the deflection sheave should not fall short of 15 x the outer diameter for version A an 20 x of the outer diameter for version B • Details of cable diameters should be taken from our technical delivery conditions (please see our catalogue) • In case of a necessary S-formed deviation the minimum distance between the reversing points should be respected according to the description for version B • The running surface of deflection sheave should be developed as valley with suitably radius • The radius has to be approx. 25 % bigger than the cable diameter of the used cable. Example: Cable diameter: 33 mm Radius: 33 : 2 = 16,5 mm Radius of the valley: 16,5 + 4,1 (25 % of 16,5) = 21 mm • A tolerance of the deflection sheaves and guide sheaves should be guaranteed of approximately 5–10 mm • Do not squeeze or deform the cable in the guide sheaves ➔ Technische Änderungen vorbehalten. ➔ Technische Änderungen vorbehalten. 182 Subject to technical changes without notification. Subject to technical changes without notification. 183